Vereinschronik

2017 
Austragung der 1. Niederbayerischen Hallenmeisterschaft der Senioren. Aufbau einer neuen Orga-Struktur. Erstmals Aufstieg der Herren I in die Landesliga; H 50 zum dritten Mal Europameister. H 55 Vize-Europameister.

2016    
Neubau Halle mit Sanitärtrakt unter Architekt Aidenberger. Einweihung und Start in die erste Wintersaison mit 16 Kinder-Trainingsgruppen

2015
Mitglieder beschließen einstimmig Bau einer 3-fach-Tennishalle.
Die Mannschaft Herren 50 gewinnt zum zweiten Mal den Europameistertitel der Mannschaften

2013
Die Mannschaft Herren 50 gewinnt in Neumünster die Deutsche Meisterschaft und holt danach in Spanien den Europameistertitel.  Wunderschöner Empfang im Rathaus.

2012
Austragung der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften Herren 50; TC Blau-Weiß erreicht als Meister der Regionalliga Süd den dritten Platz

2010
Herren 50 erstmals in der Regionalliga

2009
Fritz Erbersdobler wird zum zweiten Ehrenvorsitzenden ernannt. Die Diskussion um eine Tennishalle beginnt.

2008
Kleinfeldmannschaft steht im niederbayerischen Finale. Markt Fürstenzell sichert einstimmig Erweiterungsmöglichkeit für Tennishalle zu

2007
Aufstieg der Herren 50 mit Altmeister Klaus Ernst in die Bayernliga, Aufstieg der Herren in die Bezirksklasse 1

2006
Als erste Fürstenzeller Mannschaft spielt die Herren 40 in der höchsten deutschen Spielklasse Regionalliga

2004
50 jährige Jubiläumsfeier mit Weltklassespielern vor 400 Zuschauern. Festakt mit Ehrungen durch Gerlinde Kaupa MdB

1999
Bau von 2 weiteren Plätzen und feierliche Einweihung mit regionalem Tennisturnier

1998
Über 400 Mitglieder erfordern weitere Plätze

1994
Festschrift zum 40 jährigen Jubiläum. 3-tägige Feierlichkeiten mit Festzeltbetrieb und großem Doppelturnier

1992
Erstmals spielen 10 Mannschaften in allen Altersklassen auf niederbayerischer Ebene

1989
Austragung der ersten Marktmeisterschaften mit den Vereinen Engertsham, Jägerwirth und Fürstenzell durch Sportwart Franz Fuß

1988
Feierliche Eröffnung und Einweihung der neuen Tennisanlage mit Clubhaus, 6 Plätzen, Einspielplatz und Kinderspielplatz

1987
Neubau der Tennisanlage bei den Sportanlagen

1985
Erneuter Antrag auf Verlegung und Ausweitung der Plätze. Der Markt kauft Grundstück unterhalb der Fußball-Sportanlagen

1984
Große Feier des 30 jährigen Gründungsfestes im Weinhüglkeller

1982
175 Mitglieder mit 5 Turniermannschaften erfordern eine Erweiterung. Die Suche nach neuen Standorten beginnt.

1989
25 jährige Jubiläumsfeier mit Sommernachtsfest und Doppelturnier

1978
Dr. Ludwig Schmück wird nach 25 jährigem Vorsitz zum Ehren-Vorsitzenden und Ehrenmitglied ernannt

1976
Die offenen Fürstenzeller Doppelmeisterschaften sind in ganz Niederbayern bekannt. Sportwart Jürgen Wösner kann erstmals ein Preisgeld von 1000,– DM aussetzen.

1974
Feiern zum 20-jährigen Jubiläum mit Doppelturnier. Renovierung des Clubhauses mit neuer Innenausstattung. Erweiterung des Clubhauses mit Sanitär- und Umkleidebereich sowie Geräteraum

1972
Erweiterung des Clubhauses mit Sanitär- und Umkleidebereich sowie Geräteraum

1967
Ausweitung des Mannschaftssports und Aufstieg der 1. Herrenmannschaft

1964
Feier des 10-jährigen Jubiläums mit Doppel-Turnier auf Bezirksebene Vollständige Überholung der beiden Plätze

1961
Erste offizielle Teilnahme an den Verbandsspielen des Bezirks Niederbayern/Oberpfalz

1960
Erste offizielle Vereinsmeisterschaft mit Grillfest

1959
Bau eines Clubhauses mit Umkleidekabine und Terrasse

1955
Eintritt als Mitglied zum Bayerischen Landessportverband

1954
Gründung des Vereins durch Dr. Ludwig Schmück mit 39 Gründungsmitgliedern